Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Details zur Kantate GWV 1144/41

Jesu der du meine Seele hast



Originaltitel:
Jesu der du meine Seele / hast durch / a / 2 Violin / Viola / Canto / Alto / Tenore / Basso / e / Continuo. / Dn. 3. p. Tr. / 1741.
Abschnitt im Kirchenjahr: Trinitatis
Sonntag im Kirchenjahr: 3. Sonntag nach Trinitatis
Entstehungszeit: 1741
Uraufführung (aus GWV-Nummern ermittelt): 18.06.1741
Vokal: Sopran, Alt, Tenor, Bass
Solostimmen: 3
Instrumente: fg, str, bc
Satzbeschreibung:
     1.choral (SATB,fg,str,bc) - G - 3
     2.rec (B,bc)
     3.aria (B,vl unis,vla,bc) - e - C (largo)
     4.rec (T,bc)
     5.aria (T,str,bc) - B - 3 (vivace)
     6.acc (S,str,bc)
     7.choral (1) DC

Melodie zum 1. Satz aus dem Choralbuch von 1728:
Alle Menschen müssen sterben (Seite 8)
Liedtext: Jesu, der du meine Seele

Melodie zum 7. Satz aus dem Choralbuch von 1728:
Alle Menschen müssen sterben (Seite 8)
Liedtext: Jesu, der du meine Seele


Synthetischer Eindruck der Choralvertonung:   Beispiel auf YouTube
Dichter: J.C. Lichtenberg
Partitur: 11 Seiten;
S, A, T, B: 1, 1, 1, 1 - vl 1 (2x), 2, vla, vlne (2x), bc: 2, 2, 2, 1, 1, 1, 2f.
Kommentar: ---



Originalquellen (ULB Darmstadt):Mus Ms-449-34
RISM ID:   450006652
Autograph im Bestand der ULB:   
Einzelheiten zum Kantatentext:   
Aufgeführt als Werk in Konzerten:    ---
Eingespielt auf CD, LP, usw.:---



 Ich möchte einen Fehler oder eine Verbesserung zu
    dieser Kantate melden:  
 


    Text der Kantate:
  1. Chorstrophe
    Jesu, der Du meine Seele
    hast durch Deinen bittern Tod
    aus des Teufels finstern Höhle
    und der schweren Sündennot
    kräftiglich heraus gerissen
    und mich solches lassen wissen
    durch Dein angenehmes Wort:
    Sei doch jetzt, o Gott, mein Hort!
  2. Secco-Rezitativ
    Ja, Jesus ist der Sünder Hort.
    Er nimmt sie gnädig auf und an,
    wenn sie Sein Wort
    begierig hören und auch ehren
    und von der Sündenbahn
    sich treu zu Ihm bekehren.
    Ja, Jesus ist der Sünder Hort.
    Wenn einer sich verirrt,
    dass ihn die Welt betrogen,
    so ruht Er als ein treuer Hirt
    nicht, bis Er ihn zurückgezogen.
    So treu ist Sein Bemüh’n:
    Ihr Sünder kommt, hört, liebt und ehret Ihn.
  3. Arie
    Rede, Herr, dein Knecht soll hören,
    zeige mir die Lebensbahn.
    Sieht’s die Welt
    als ein tolles Laster an,
    dass ich mich zu Dir gesellt,
    g’nug dass ich dem Höllenrachen
    dort durch Dich entgehen kann.
  4. Secco-Rezitativ
    Ihr Heuchler, murrt und lacht doch nicht,
    wenn Sünder ihren Gräu’l gestehen,
    wenn sie zum Arzte gehen,
    und wenn der gegen sie
    so freundlich tut
    und ihnen Trost verspricht.
    Was tadelt ihr die Müh’
    die Er auf ihre Rettung wendet?
    Ihr irrt!
    Er tut
    nach Seiner Pflicht.
    Er ist der gute Hirt,
    den Gott den Irrenden zum Trost gesendet.
    Gesteht auch euren Irrtum ein,
    alsdann wird Er auch euch ein Arzt und Helfer sein.
  5. Arie
    Jesus kommt und heilt die Kranken,
    Sünder, stellt euch bei Ihm ein.
    Murrt die Welt und spricht gleich drein,
    lasst sie reden, lasst sie schmähen.
    Alle, die zu Jesu gehen
    werden durch Ihn heil und rein [gemacht].
  6. Accompagnato-Rezitativ
    Ach großer Arzt, ich nahe mich zu Dir;
    ich zweifle nicht, Du hilfest mir.
  7. Choralstrophe
    Nun ich weiß, Du wirst mir stillen
    mein Gewissen, das mich plagt.
    Es wird Deine Treu’ erfüllen,
    was Du Selber hast gesagt:
    Dass auf dieser weiten Erden
    keiner soll verloren werden,
    sondern ewig leben soll,
    wenn er nur ist glaubensvoll.