Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Details zur Kantate GWV 1149/53

Der Heiland warnt



Originaltitel:
Der Heyland warndt, was / solls bedeuten / a / 2 Violin / Viola / Alto / Tenore / Basso / e / Continuo. / Dn. 8. p. Tr. / 1753. / ad / 1742.
Abschnitt im Kirchenjahr: Trinitatis
Sonntag im Kirchenjahr: 8. Sonntag nach Trinitatis
Entstehungszeit: 1753
Uraufführung (aus GWV-Nummern ermittelt): 12.08.1753
Vokal: ATB
Solostimmen: 2
Instrumente: , str, bc
Satzbeschreibung:
     1.acc (B,str,bc)
     2.aria (B,str,bc) - D - C
     3.rec (T,bc)
     4.aria (T,str,bc) - A - 3 (un poco andante)
     5.choral (ATB,str,bc) - D - C

Melodie zum 5. Satz aus dem Choralbuch von 1728:
Mache dich, mein Geist, bereit (Seite 94)
Liedtext: Mache dich, mein Geist, bereit

Dichter: J.C. Lichtenberg
Partitur: 10 Seiten;
A, T, B: 1, 1, 1 - vl 1 (2x), 2, vla, vlne (2x), bc: 2, 2, 2, 1, 2, 2, 2f.
Kommentar: Die Continuostimme ist mit Organo bezeichnet



Originalquellen (ULB Darmstadt):Mus Ms-461-21
RISM ID:   450007104
Autograph im Bestand der ULB:   
Einzelheiten zum Kantatentext:   
Aufgeführt als Werk in Konzerten:    ---
Eingespielt auf CD, LP, usw.:---



 Ich möchte einen Fehler oder eine Verbesserung zu
    dieser Kantate melden:  
 


    Text der Kantate:
  1. Accompagnato-Rezitativ
    Der Heiland warnt. Was soll’s bedeuten?
    Betrug in Lehr’ und Leben reißet ein.
    Betrübte Zeit! Der Satan will ein Engel sein!
    Die falsch berühmte Kunst
    verführischer, satanischer Propheten
    bezaubert alle Welt.
    Sie suchen und sie finden Gunst,
    sie reden, wie es dem stolzen Fleisch gefällt.
    Die Seelen kommen so in äußerste Gefahr.
    Drum warnt der Herr. Ihr Menschen nehmt’s doch wahr!
  2. Arie
    Ich halte mich an Jesus Lehre,
    was frage ich nach Menschentand.
    Will mir die Welt was anders preisen
    - sie prangt mit Sätzen stolzer Weisen -
    ich lache nur.
    Ich denke „Arme Kreatur“.
    Ach, warum baust du doch auf Sand.
  3. Secco-Rezitativ
    Ihr Redlichen, prüft doch die Geister,
    glaubt einem jeden nicht sogleich.
    Wirft jemand sich zum Meister
    und Lehrer auf: er locket euch!
    Seht seines Antrags Früchte an,
    sinnt nach:
    Wird euch der Heiland lieben?
    Wenn ihr geglaubt, wenn ihr getan,
    was Er euch vorgeschrieben,
    prüft alles wohl.
    Stimmt’s mit des Vaters Willen
    und Jesus Lehre überein?
    Gut!
    Sind es neu erfundne Grillen,
    ist’s eine fremde Sprach’,
    so sprecht „Weg, weg!“ und sollt’ sein Schein
    auch einem Engel ähnlich sein.
  4. Arie
    Der Satan will auch Jünger haben,
    er greift sein Werk arglistig an.
    Er kommt in Lichtsgestalt gegangen.
    Wacht jemand nicht, der wird gefangen.
    Drum wacht! Ach, alles liegt hieran.
  5. Choral
    Wache, dass dich Satans List
    nicht im Schlaf antreffe,
    weil er sonst behende ist,
    dass er dich beäffe.
    Und Gott gibt,
    die Er liebt,
    oft in seine Strafen,
    wenn sie sicher schlafen.